Das Weingut Franz Bayer

Die Familie Bayer betreibt seit rd. 100 Jahren Weinbau in Königsbrunn am Wagram. Das Weingut Franz Bayer umfasst eine Rebfläche von 14 ha, wobei die Weingärten ausschließlich am Wagram liegen. Regionstypisch überwiegt der Ausbau von Weißweinen. Man hat aber schon sehr früh auch auf eine Sortenvielfalt bei Rotweinen gesetzt. Oberstes Ziel von Franz Bayer jun., der das Weingut mittlerweile in der 5. Generation führt, ist es, Weine guter Qualität in einem breiten Sortenspektrum anzubieten.

 

Der Wagram erstreckt sich etwa 50 km nordwestlich von Wien und gehört zum Weinbaugebiet WAGRAM. Der Name Wagram leitet sich von „Wachrain“ bzw. „Wogenrain“ ab und bildet einen Lösswall, der die Donau ähnlich einem zweiten natürlichen Ufer über rd. 30 km begleitet.

Am Wagram herrscht neben dem Mikroklima der einzelnen Rieden vor allem das warme pannonische Klima, das für die Reben erstklassige Bedingungen bietet.

 

In den letzten Jahren hat Franz Bayer jun. mit einer Barrique-Serie, der Red-Star-Kollektion und der Leopold-Figl-Edition neue Akzente gesetzt.
Die Red-Star-Kollektion ist in Zusammenarbeit mit dem Künstler Mario Jakob Stroitz - MAJA - entstanden und wird von Popart-Etiketten geziert; eine junge freche Linie.
 

 

Besonders stolz ist man auf die gut sortierte Vinothek. Als besonders Hobby von Franz Bayer sen. hat sich nämlich das Sammeln von Jahrgangsweinen entwickelt. Aus diesem Grund kann man heute auf Weine zurückgreifen, die seit mehr als 50 Jahren in der Vinothek lagern.

Figl-Vinothek
Figl-Vinothek

In den letzten Jahren wurden mit der Leopold-Figl-Edition eine bewusst traditionelle Linie gesetzt.
Die Leopold-Figl-Edition wurde anlässlich des 100. Geburtstages von Leopold-Figl, einem Onkel von Gertrude Bayer, gekeltert. Zum Andenken an diesen großen Staatsmann wurde im Juni 2002 das Leopold-Figl-Stüberl geweiht, das viel Geschichtliches erzählt und einen gemütlichen Rahmen für Weinverkostungen bildet.

Figl-Stüberl
Figl-Stüberl